Ist es gefährlich auf Mauritius?

Mauritius, eine traumhafte Insel, die zusammen mit zwei weiteren Inseln die sogenannten „Maskaren“ im Indischen Ozean bildet. Traumhafte Strände, viele Sehenswürdigkeiten und eine herzliche Bevölkerung machen die Insel zu einem der schönsten Orte der Erde. Da sich das Urlaubsziel rund elf Stunden von Deutschland aus entfernt befindet, sind die meisten nicht mit der Sicherheit auf Mauritius vertraut. Manche Urlauberinnen und Urlauber fragen sich daher, ob Mauritius gefährlich sei.

Sicherheit auf Mauritius

Die Kriminalität auf Mauritius ist sehr niedrig. Das war in den früheren Jahrzehnten wesentlich anders, doch die Regierung hat viel für die Menschen vor Ort und für den Tourismus getan. Die innenpolitische Lage kann heute in 2022 als ruhig und besonnen mit demokratischen Strukturen bezeichnet werden. Vereinzelte Demonstrationen werden organisiert; wer auf Nummer sicher gehen möchte, meidet diese.

Auch wenn die Kriminalität auf Mauritius gering ist, sollten Sie gut auf Ihre Wertgegenstände Acht geben. Für Ihre eigene Sicherheit auf Mauritius tragen Sie am besten nur wenig Bargeld in einer gut verschlossenen Tasche bei sich. Diese sollte nicht sichtbar sein.

 

Achten Sie beim Bezahlen darauf, dass Sie niemand beobachtet. Das ist gerade in den größeren Städten Port Louis, Grand Baie und Flic en Flac ein Muss, wenn Sie etwas auf den hiesigen Märkten einkaufen.

Ist es gefährlich auf Mauritius?
Ist es gefährlich auf Mauritius? Hier ein Bild vom Markt (Quelle: pixabay.com)

Führen Sie Ihre Dokumente wie zum Beispiel den Reisepass oder den Personalausweis niemals unterwegs mit sich. Der beste Ort ist der sichere Safe in Ihrer Unterkunft. Sofern Ihnen doch einmal der Pass gestohlen wurde, ist es hilfreich, eine Kopie davon mitzuführen. So kann das Auswärtige Amt oder das Konsulat die Ausreise schneller bewilligen.

Geben Sie im Straßenverkehr Acht, denn es herrscht Linksverkehr! Allerdings müssen Sie das Gebot rechts vor links einhalten. Die Regeln entsprechen nicht denen der europäischen Gemeinschaft, weshalb Sie beim Überqueren der Straße besonders vorsichtig sein sollten.

Ist es gefährlich auf Mauritius - insbesondere für Frauen?

Mauritius liegt fernab vom europäischen Raum, sodass die Sicherheit auf Mauritius für viele Urlauberinnen und Urlauber nicht klar erscheint. 

Darum stellen sich viele die Frage:
Ist Mauritius sicher für Frauen?
In der Regel ist die Insel sicher für Frauen. Hin und wieder kann es dazu kommen, dass Einheimische sich umdrehen oder den Touristinnen nachpfeifen.

Checkliste für Frauen und deren eigene Sicherheit auf Mauritius

Um der Frage nachzugehen, ob Mauritius gefährlich sei, finden Sie nachfolgend eine Checkliste. Diese richtet sich vor allem an Frauen, die alleine oder ohne männliche Begleitung verreisen. Damit steigern Sie Ihre Sicherheit auf Mauritius und verleben einen entspannten Urlaub.

Tipp: Eine sehr gute Übersicht zu aktuellen Reisehinweisen nach Mauritius gibt das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA der Schweiz.

4 Sicherheitsaspekte, die Sie bei Ihrer Reise auf die Trauminsel Mauritius in jedem Fall berücksichtigen sollten:

Welche Impfungen sind nötig für den Mauritius-Trip?

Das Auswärtige Amt schlägt keine besonderen Impfungen vor, wenn Sie nach Mauritius reisen. Allerdings ist es nie verkehrt, Impfungen gegen

aufzufrischen oder erstmals zu erhalten. 77% der Bevölkerung Mauritius gilt bzgl. Coronavirus als „vollständig geimpft“. Damit liegt Mauritius als ostafrikanisches Land über der gegenwärtigen weltweiten Vergleichsquote (Stand: August 2022 – Quelle: Google News). Sprechen Sie am besten mit Ihrem Hausarzt über die bevorstehende Reise und lassen Sie sich angemessen beraten. Die meisten Impfungen sollten einige Wochen vor der Reise gegeben werden, damit sich die Antikörper bilden.

 

Um im Ernstfall auf Krankheiten vorbereitet zu sein, ist eine gute Reiseapotheke wichtig. Diese sollte Verbandszeug, fiebersenkende Schmerzmittel, Tabletten gegen Übelkeit, Kühlgels gegen Sonnenbrand oder Insektenstiche und Hustenbonbons enthalten. Denken Sie an Ihre tägliche Medizin, die nicht immer auf Mauritius vorrätig ist. Seit 1999 ist Mauritius malariafrei, doch andere Insekten wie zum Beispiel Insekten oder Moskitos sind wahre Quälgeister. Insektenschutzmittel oder ein Moskitonetz für die Nacht sind empfehlenswert.

Müssen Sie einmal ins Krankenhaus, ist der Aufenthalt in Gesundheitszentren kostenlos. Eine Auslandsversicherung lohnt sich vor allem bei einem Aufenthalt in kostenpflichtigen Privatkliniken oder beim Transport mit Hubschraubern. Seien Sie vorsichtig beim Trinken aus dem Leitungshahn: Das Leitungswasser ist nicht trinkbar, weshalb Sie unbedingt gekochtes, gefiltertes oder steriles Trinkwasser zu sich nehmen sollten.

Welche giftigen Tiere gibt es auf Mauritius?

Unterwasserwelt Mauritius
Gibt es gefährliche Tiere auf Mauritius? Eher nicht (Quelle: pixabay.com)

Auf Mauritius gibt es kaum giftige Tiere auch wenn das Inselparadies insbesondere für seine imposante Unterwasserwelt bekannt ist. Achten Sie beim Tauchen und Schwimmen darauf, auf keine Seeigel, Stein- und Feuerfische zu stoßen. Sie sind zwar nicht lebensgefährlich, können aber Schmerzen verursachen. In diesem Zusammenhang kann es ratsam sein, vor allem auf sandigen und/oder matschigen Untergrund Badeschuhe oder -latschen zu tragen.

Oftmals bemerken die Badegäste die Tiere im Wasser oder an Land nicht. Selbst angespülte Tiere, die nicht mehr leben, können für qualvolle und schmerzhafte Pusteln am ganzen Körper sorgen. Ein Besuch in einer Klinik ist dann ratsam.

Davon sollten Sie sich aber nicht abhalten lassen eines der interessantesten und weltweit besondersten Ökosysteme aus Pflanzen und Tieren zu erkunden. Nicht umsonst sprechen Urlauber in der Flora und Fauna von Mauritius häufig von einem echten Naturwunder.

Fazit

Ist es gefährlich auf Mauritius?

Die Frage ist zu verneinen, wenn die entsprechenden Maßnahmen getroffen werden. Das gilt wie in fast jedem ausländischen Reiseziel, wo Sie sich angemessen kleiden, an die Verkehrsregel halten und nach Taschendieben schauen. Mit diesen Tipps und Hinweisen ist eine Reise nach Mauritius sicher und Sie verbringen dort eine aufregende Zeit.

 

Suchwörter:

Mauritius, Paulschalreisen, Reisetipps, Chamarel-Wasserfall, Port Louis, Flic en Flac, Black River Gorges Nationalpark, Botanischer Garten Pamplemousses, Siebenfarbige Erde

Unser Bestreben ist es, ihnen die günstigsten Reisepreise für Mauritius zu suchen, so das Sie ihren Urlaub ganz entspannt genießen können.

Wir sagen Danke!

Sie unterstützen unser Seite Insel-Mauritius.de, indem Sie bei den von uns empfohlenen Reiseanbietern buchen. Wir arbeiten mit sogenannte Partner-Links der Anbieter. Vielen Dank!

© 2022 – Insel-Mauritius.de